Rückblick: Das war die 18. Aids-Gala in Castrop-Rauxel

⌚️Lesedauer ca. 5 Minute(n)

Rückblick: Das war die 18. Aids-Gala in Castrop-Rauxel


Ein Bericht von Sandra Perlick


Bereits zum 18. Mal glänzte am vergangenen Samstag die Aids Gala “Tanz unterm Regenbogen” in der ausverkauften Europahalle von Castrop-Rauxel. Jörg Schlösser und Mitglieder der Gruppe “Die Terrortukken” sorgten für einen reibungslosen Ablauf und angenehme Atmosphäre der Veranstaltung. Durch den bunten Abend führten dabei die Moderatoren Nico Schwanz, Deutschlands bekanntestes Männermodel, Annemie Krawtschak, bekannt aus dem Kölner Karneval und die etwas schräge aber sympatische Putzfrau Matta von Schibulsky.

Neben den Sponsoren von der Sparkasse Vest, gab sich auch Rajko Kravanja, als Bürgermeister von Castrop-Rauxel, mit einer kleinen Laudatio an diesem Abend die Ehre. Zahlreiche Promis wie der ehemalige Rotlicht-König Bert Wollersheim oder Big Brother Klaus stellten sich gegen eine kleine Spende gerne für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Auch der im Rollstuhl sitzende Extremsportler und ehemalige Big Brother Kandidat Tommy Hoffmarck engagierte sich mit einer Versteigerung für die Veranstaltung. Die gesamten Erlöse kommen dabei als Spenden für Bedürftige und der Bekämpfung gegen Aids zugute.

Das buntgemischte Programm auf der großen Showbühne konnte sich an diesem Abend absolut sehen lassen. Partyprinz Chris Kappelmann und die durch das Supertalent bekannten Fillieri Brüder sorgten für unterhaltsamen Start in den Abend. Aber auch Bella Vista und die Jungs von Zeitflug sorgten gleich zu Beginn für ordentlich Stimmung.

Mit einem “Sommer in der Stadt“ und Angelique Sendzik ging das Programm nahtlos weiter und die Gäste hatten einen Riesenspaß. Mit den größten Hits der Kelly Family präsentiere sich Kathy Kelly im Anschluss. Richtig Bunt und mit einer musical-ähnlichen Choreografie kamen dann die Terrortukken mit Jörg Schlösser und Karsten Schlösser auf die Bühne. Gemeinsam präsentieren Sie Cover Hits von Falco bis hin zu Vicky Leandros und trugen selbstverständlich immer die passenden Kostüme dazu. Einfach der Wahnsinn und an diesem Abend eigentlich kaum noch zu Toppen.

Aber der Abend war noch jung und so ließen es sich auch Pussycat und Kerstin Ott nicht nehmen die Bühne beim “Tanz unterm Regenbogen” mal ordentlich zu rocken. Kerstin Ott sagte  dafür sogar Extra einen  TV-Auftritt ab. Mit der Gitarre präsentierte ihre bekannten Titel “Die immer lacht” und “Scheißmelodie”. Sehr zur Freude der anwesenden Fans nahm Sie sich im Anschluss auch noch jede Menge Zeit für Fotos und Autogramme.

In der Zwischenzeit gab es mit dem ehemaligen DSDS-Gewinner Daniel Schuhmacher und Schlagersänger Max Weyers wieder musikalische Unterhaltung vom feinsten.

In Begleitung von ein paar “sexy Tänzern” im Netzhemdchen und Lederhose bahnte sich der nächste Knaller des Abends an. Party-Rakete Willi Herren konnte nicht nur mit seinen großen Stimmungs-Hits überzeugen sondern entschloß sich kurzerhand auch dazu sein Bühnenoutfit den “sexy Begleittänzern” anzupassen. Lederhose und Netzhemdchen inklusive. Als eine echte Kölsche Frohnatur ist Willi Herren eben für jeden Spaß zu haben.

Passend zur Veranstaltung glänzte im Anschluss auch Wanda Kay mit Songs wie “Lebe Bunt” auf der Bühne. Das Ende dieser tollen Veranstaltung konnte dann nur noch von Schlager-Star Norman Langen gekrönt werden. Seine Titel “Pures Gold”, “Einer von Millionen” oder “Engelsexemplar” halten durch den Saal und sorgten für einen erstklassigen Abschluss der 18. Aids Gala in Castrop Rauxel.

Auf der offiziellen Aftershow Party ging es später noch mit Künstlern wie Dennis KranzBen Luca und den Flotten Jungs von Neon bis in die frühen Morgenstunden weiter. Jörg Schlösser hat mit dieser Veranstaltung alle Erwartungen übertroffen. Eine lockere Atmosphäre, viele nette Menschen und tolle Gäste konnten überzeugen. Wer nicht dabei war hat echt etwas verpasst, aber schon im nächsten Jahr soll es weitergehen. Der Kartenvorverkauf für die Aids Gala 2018 beginnt bald.

2 Kommentare

  1. Wow !!! Der Bericht beschreibt wirklich alles ins kleinste was auf dieser Grandiosen Veranstaltung von Jörg Schlösser stattfand. Super geschrieben.

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*