Julia Lindholm: Der schwedische Schlager-Export präsentiert Ihr neues Album

⌚️Lesedauer ca. 2 Minute(n)

Julia Lindholm: Der schwedische Schlager-Export präsentiert Ihr neues Album

Jetzt bestellen

Spätestens seit ABBA ist bekannt, dass man Schweden als heimliche Heimat des Pop nie unterschätzen sollte. Der neueste Export aus Stockholm ist klein, quirlig und ein unglaubliches Bühnentalent.

Nach ihren gefeierten ABBA-Neuinterpretationen, die ihr schon eine riesige Fangemeinde im deutschsprachigen Raum und einen ersten TOP 40-Einstieg in den Albumcharts (Album „Souper Trouper) bescherten, meldet sich Senkrechtstarterin Julia Lindholm diesen Herbst mit ihrem brandneuen Album zurück: „Leb den Moment“ heißt der Longplayer, auf dem sie ihren Sound eindrucksvoll weiterdenkt. Unvergessene Pop-, Dance- und Schlagerklassiker aus ihrer schwedischen Heimat werden von ihr neu interpretiert und ins Deutsche übertragen.

Wie ansteckend das klingt, hat die 22-jährige schon im Vorfeld mit der Titelsingle bewiesen, deren Motto ihre Lebensfreude wirklich perfekt auf den Punkt bringt: „Es geht mir einfach um eine positive Message und um eine positive Lebenseinstellung“, so die junge Stockholmerin. Das Album „Leb den Moment“ erscheint am 29. September 2017 bei Telamo.

Für Julia Lindholm ist es der nächste große Schritt und die konsequente Weiterentwicklung ihres Sounds: Nach ABBA widmet sie sich nun ganz unterschiedlichen alten und neueren Meilensteinen aus ihrem hitverwöhnten Heimatland, wenn sie zusammen mit ihrem angestammten Producer Christian Geller alles von Ace of Base bis Roxette, von Rednex bis Agnes Carlsson ins Deutsche überführt – und sogar Dr. Alban als Albumgast im Gepäck hat. „Das ist genau die Musik, die wirklich zu mir spricht und schon immer Teil meines Lebens ist“, kommentiert die Schwedin diese Auswahl.

Aber nicht nur Cover-Songs sind auf dem neuen Album vertreten. Diesen Freitag erscheint Julias erster, eigener Titel „Nur weil es dich gibt“, eine Komposition, die ihr auf den Leib geschrieben wurde und die perfekte Brücke zwischen Pop und Schlager spannt. Klar, dass Julia ihr erster „eigener“ Song ganz besonders am Herzen liegt.

Quelle: Netzagenda Nina Stehr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*