Jörg Bausch „Eine Nacht XXL – Live in Concert“ inkl. Welt­re­kord-Versuch

Jörg Bausch „Eine Nacht XXL – Live in Concert“ inkl. Welt­re­kord-Versuch

image
    Jetzt Tickets sichern
„Eine Nacht XXL – Live in Concert“ – das ist mehr als nur ein leeres Verspre­chen oder irgend­eine belie­bige Werbe­stra­tegie. Wenn Jörg Bausch eine Nacht ankün­digt, dann meint er auch wirk­lich eine ganze Nacht – und zwar XXL, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Essener Popschlager-Pionier verspricht für sein Konzert am 29. Oktober 2016 in der Turbi­nen­halle Ober­hausen tatsäch­lich ein ganz beson­deres Programm für seine Fans, welches in dieser Form bislang einzig­artig sein dürfte.

Die „total verbauschte“ XXL-Nacht wird im Wesent­li­chen aus drei Programm­punkten bestehen. Der Abend wird gegen 20 Uhr mit einem kompletten Bausch-Konzert beginnen, bei dem die Fans über zwei Stunden lang alle bekannten und beliebten Hits zu hören bekommen, sowie auch so manche schon länger nicht mehr gehörten Klas­siker oder Rari­täten, die bei den regu­lären Wochenend-Auftritten in der Regel keinen Platz finden.

Direkt nach Ende des ersten Konzert­blocks folgt eine kurze Pause, in der ein DJ mit Bausch- und Popschlager-Hits weiterhin für Musik und Party­stim­mung sorgen wird. Wem das noch nicht genug Programm für eine Pause ist, der darf außerdem mit dem Auftritt eines Special Guests rechnen, dessen Name aber zum jetzigen Zeit­punkt noch nicht verraten werden darf. Unmit­telbar nach dieser „Halb­zeit­show“ beginnt dann mit einer exklu­siven CD-Premiere des neuen Albums „Gentleman“ (VÖ: 28.10.) der zweite Haupt­teil dieser XXL-Fanparty. Jörg Bausch wird dabei einen reprä­sen­ta­tiven Quer­schnitt seiner neuen hitver­däch­tigen Songs vorstellen.

Ist auch dieser Programm­punkt vorbei folgt das eigent­liche High­light für alle Fans und wohl auch für den Popschlager-Zauberer selbst. Ein Künstler braucht immer die Unter­stüt­zung seines Publi­kums und so ist dieses finale Ereignis einer­seits ein riesiges Danke­schön, aber gleich­zeitig auch eine Ausdauer-Übung für seine Anhänger.

Jörg Bausch plant nämlich sich im Rahmen der XXL-Nacht einen Eintrag ins „Guin­ness Buch der Rekorde“ für die längste Auto­gramm­stunde der Welt zu sichern. Jetzt wird viel­leicht so mancher sagen: „Was für ein Quatsch, eine Auto­gramm­stunde kann doch nur maximal 60 Minuten dauern!“ Das mag schon sein, wenn man den Begriff im eigent­li­chen Sinne einer zeit­li­chen Stunde defi­niert. Aber ein biss­chen Verrückt­heit gehört eben auch dazu und ist eben­falls ein Grund, weshalb seine Fans dem Sänger so die Treue halten. Wie lange diese „Stunde“ oder besser gesagt „Auto­gramm­sit­zung“ letzt­end­lich dauern wird, liegt ganz in den Händen der Bausch-Begeis­terten. Jörg freut sich darauf, bis in die frühen Morgen­stunden zu feiern, zu signieren und sich mit seinen Fans foto­gra­fieren zu lassen.

Tickets erhält­lich unter Hotline: 01806-999 0000 (Ticket­master) – Auch erhält­lich an allen bekannten Vorver­kaufs­stellen.

Quelle: Tobias Brockly (Bausch Recording)

Was sagst Du dazu?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar