Best of Popschlager“ in der ausver­kauften Turbi­nen­halle

Best of Popschlager“ in der ausver­kauften Turbi­nen­halle

Ein Beitrag von Sandra Perlick

Ein muss für jeden Schla­gerfan, das Opening begann mit einer riesen Laser­show und Pyro­technik. Begleitet wurde dieser Abend von Mode­rator Addi Lippert. Den Anfang pünkt­lich um 19.00 Uhr machte nach längerer Bühnen Pause, der super nette sympa­ti­sche Musiker und Produ­zent Frank Lars, der es vorzog seinen gesamten 30 minü­tigen Auftritt, nicht auf der Bühne sondern im Publikum zu verbringen. Den vorne stehenden Fans hat dies sehr gefreut, den hinteren etwas geär­gert, da diese nichts als eine leere Bühne sahen und an einem April Scherz glaubten, auch vom oben liegenden VIP Bereich musste man Frank Lars suchen, aber Nein er war wirk­lich da! Das 30 minü­tige Bad in der vorderen Menge war dennoch eine nette Idee ,wo Frank Lars mit Titeln wie „Wenn du diesen Brief ließt“ und „Arsch­loch“ glänzte.

Die Künstler gaben sich an diesem Abend gegen­seitig das Mikro in die Hand, gleich nach Frank Lars folgte Frank Lukas, er zog das weib­liche Publikum nicht nur mit seinem glän­zendem aussehen an sich, sondern auch mit seinen Titeln wie „Sag Ihm“ und „Noch Immer“ der meiner Meinung nach ein Hammer Titel ist!

Weiter ging es mit dem immer netten Andreas Lawo Mit seinem Titel „Katha­rina“ fieberte die ganze Halle mit, auch Produ­zent von „Katha­rina“, Michael Fischer lies es sich nicht nehmen, seinen Rap Part im Song live zu performen, die größte Über­ra­schung von Andreas war die erste Präsen­ta­tion seiner nagel­neuen Single „Unnahbar“ sein State­ment dazu er habe etwas Angst war völlig unnötig da dieser Titel so super Gut ist und alles sprengte.

Nach seinem gran­diosem Auftritt gab Andreas gleich das Mikro an Künstler Kollege Michael Fischer weiter ,der an diesem Abend der abso­lute Publi­kums Lieb­ling war. Er brachte mit seinen Titeln wie „Irgend­wann“ und „Holly­wood“ die Halle erst zum kochen und zum Abschluss mit der „Totalen Fins­ternis“ ( Im Original von Jan Ammann) zum schmelzen. Er war am Abend der einzige Künstler bei dem das Publikum laut­starke Zugabe forderten, die aber leider aus Zeit­mangel vom Veran­stalter trau­ri­ger­weise nicht gestattet wurde, dennoch bekam Michael Fischer anläss­lich seines 34 jährigen Geburts­tags, ein paar Tage zuvor von der sympha­ti­schen Pres­se­fo­to­grafin Gaby Breuer-Konze ein Geschenk über­reicht, welches vorab von Fans aus dem Fanclub von Michael Fischer gesam­melt wurde, somit wurde es eine riesen Über­ra­schung für Michael der sich sehr gefreut hatte.

Im Anschluss folgte sofort der nächste Künstler Olaf Henning begeis­tern konnte er mit seinen Hits wie „EYO“ und „Herz­dame“. Das Publikum hatte nun auch ein bestimmten Pegel erreicht und im VIP Bereich war man gut gesät­tigt vom tollen Buffet. Während dessen ging die Party mit Sandy Wagner weiter, ein eher weniger bekannter Künstler des Abends, er zog die Menge mit Titeln wie „Sie tanzt den Rhytmus dieser Nacht“ und „Jetzt bloß keine Panik“ mit sich, weiter reichte er das Mikro an Künstler und Produ­zent Marco Kloss der mit seinem absolut sensa­tio­nellen Top-Hit „Tief in der Nacht“ punk­tete, aber auch mit dem Titel „Du hast gewärmt wie alter Whisky“ konnte er die Party krachen lassen.

Nach ihm folgte endlich mal für das männ­liche Publikum eine Augen­weide Anna Maria Zimmer­mann, die einzige weib­liche Künst­lerin des Abends, machte da weiter wo Marco Kloss aufhörte ihre Hits des Abends „Himmel­blaue Augen“ und „Die Tanz­fläche brennt“. Weiter ging die Party mit Tommy Fischer der bereits zum Stamm­be­set­zung bei Best of Popschlager gehört mit seinen Hits wie „Durch alle Zeiten“. Abge­rundet wurde das Ende des Abends mit Top Künstler Jörg Bausch und seinen Top Titeln „In mir tobt ein Orkan“ und „Wir rocken das Leben“.

Es war eine rundum gelun­gene Veran­stal­tung, da ist die Freude auf Best of Popschlager 2018 schon vorpro­gram­miert. Absolut empfeh­lens­wert!

Was sagst Du dazu?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar