Benjamin Engel ein neuer Name für den deutschen Popschlager

⌚️Lesedauer ca. 3 Minute(n)

Benjamin Engel ein neuer Name für den deutschen Popschlager

Als jüngstes von vier Geschwistern erblickte am 23. März 1981 in Kempten (Allgäu) das Licht der Welt; mittlerweile ist er 35 Jahre jung und ein Pop-Schlager-Künstler. Sehr früh im Kindesalter zeigten sich schon seine Talente und die Liebe zu Musik und Tanz deutlich. Seine Geschichte nahm ihren Lauf.

Er besuchte viele Tanzschulen, in denen er jeden Konkurrenten „an die Wand tanzte“. Er begann, seine eigenen Choreographien bei Veranstaltungen vorzuführen und bewarb sich in Hamburg bei AB-Glanz-Entertainment zum Vortanzen für das Musical „Blümchen“ (Jasmin Wagner), wo er prompt eingeladen wurde.

Aber das allein reichte ihm nicht. Er wollte selber Musik machen, gewissermaßen vom Background in den Vordergrund gehen. Im Alter von 12 Jahren fing er an, mit seiner Stimme zu experimentieren und sich an verschiedenen musikalischen Richtungen zu orientieren.

Im Genre „Deutschsprachiger Pop-Schlager“ fand er sich wieder, damit konnte er sich identifizieren

Ein weiterer Entwicklungsschritt war es, seine eigenen Gefühle und seine Welt auf Papier zu bringen, sprich seine Erfahrungen zu Texten zu verarbeiten. Er reiste nach Amerika und sang sich in verschiedenen Karaoke-Bars quasi die Seele aus dem Leib. Damit begeisterte er nicht nur jedes Publikum, sondern zog in Las Vegas die Aufmerksamkeit der Managerin von The Platters auf sich.

Doch er wollte seiner Heimat treu bleiben und kehrte in seine Heimat zurück. 2010 lernte er das Produzenten-Team Georg und Walter Wörle kennen, das für ihn den maßgeschneiderten Titel „Keine Ahnung, keinen Namen, keine Nummer“ als Debüt-Single bereithielt. Sie brachte erste Erfolge in den öffentlichen Radiosendern.

Sein Auftakt als Sänger war gemacht. Es folgten weitere Singles mit „Es muss nur guttun“ und „Höllenfeuer“, das sich mit dazugehörigem Musikvideo in der Fanhitparade auf „Gute Laune-TV“ sogar platzieren konnte. 2015 kam seine vierte Single „Bis an die Grenzen der Welt“, die aus seiner Feder stammt. In Lugano (Italienische Schweiz) wurde das Video dazu mit viel Aufwand und Engagement gedreht.

Daraufhin wurde ein Management auf ihn aufmerksam

Bekannt dafür, gerne mal was Anderes ausprobieren zu wollen, „wagt“ sich Benny mit seiner brandneuen Single und damit seiner fünften Single „You Can Get It“ nun an eine englische Nummer. Und logisch, dass der sympathische Sänger längst an seinem Debüt-Album arbeitet. Man darf also gespannt sein, wie sich Benjamin Engel musikalisch weiterentwickelt.

Eines ist klar: Mit so viel Fleiß und Leidenschaft für die Musik kann sein Karriereweg nur positiv weitergehen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*